fall to-do list

Als ich lange Haare hatte, wollte ich mittellange. Jetzt, mit meinen mittellangen Haaren, wünsche ich mir lange. Wenn ich Stress habe, will ich ruhigere Zeiten und wenn es dann einmal etwas entspannter wird, wünsche ich mir Action. Wenn Winter ist, freue ich mich jedes Jahr auf den Sommer und jetzt, wenn ich endlich einmal ein halbes Jahr lang Hochsommer habe, sehne ich mich ein klitzekleines bisschen nach herbstlichen Temperaturen. Versteh mich nicht falsch, ich bin ein sehr zufriedener Mensch, aber ein bisschen Gejammere gehört ja schließlich dazu, nicht wahr? Ich habe noch kein kleines bisschen Heimweh und abgesehen von meinem Liebsten vermisse ich hier nichts so wirklich. Vom Herbst träume ich dennoch still und heimlich, vor allem wenn ich täglich mit dutzenden wundervollen, bunten Herbstbildern von euch auf Instagram bombardiert werde. Folgende Dinge würde ich jetzt machen, wenn bei mir Herbst wäre:

– literweiße heiße Schokolade mit ganz viel Schlag und Marshmellows trinken

– stundenlang durch buntes Laub spazieren

– süße Cafés in der Umgebung austesten

– zur Pediküre gehen, um die Spuren vom Barfußlaufen im Sommer zu beseitigen

– weiche Kuschelpullis in Pudertönen kaufen

– stundenlang Schaumbäder nehmen (Badezusatz von Lush!)

– Kuchen backen

– Brezeln und Weißwurst essen

– Drachen steigen

– Herbstfotos machen

– Wildessen gehen (ohne Wild, dafür mit extravielen Beilagen)

– knallige Sneakers gegen triste Herbsttage tragen

– bunte Blätter sammeln und pressen

– Kurztrips in schöne Städte machen (Tipp: Krumau)

– Hüte und Beanies tragen

– Apfelmus aus selbstgepflückten Äpfeln machen

– Halloween feiern (natürlich verkleidet!)

– Pilze im Wald pflücken

– Nüsse sammeln

– Urlaubsalbum vom vergangenen Sommer basteln

– Winterspeck anfressen

– Kerzen anzünden (Yankee Candle, what else)

– Wohnung mit gepresstem Laub dekorieren

– ins Kino gehen

– Eichhörnchen im Park füttern

– Kastanien sammeln

– dunklen Nagellack auftragen (Bahama Mama von Essie)

– ins Museum gehen

– Kürbis schnitzen und Teelicht reingeben

– dicke, kuschlige Schals kaufen

– DVD Abend mit dicker Decke und ganz viel Schoki veranstalten

– einen Tag in der Therme verbringen

– und last, but not least: vermutlich vom Sommer träumen…

2 Kommentare

  1. Avatar
    Anonym
    01.10.2014 / 2:29 pm

    Du hast echt gute Einfälle! Sympathisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.