liebe

Noch vor ein paar Minuten lag ich –von unzähligen winzigen Schaumbläschen umgeben- entspannt in meiner Badewanne, trank eine Tasse heiße Schokolade mit Marshmellows und war vollkommen glücklich mit mir und meiner kleinen Welt. Da ich weiß, dass sich dieses Gefühl ganz schnell ändern kann, habe ich beschlossen, die Dinge aufzulisten, die mich glücklich machen, die ich liebe und wofür ich dankbar bin. Wenn ich wieder mal miesepetrig bin oder mir aufgrund einer Kleinigkeit einbilde, mein ganzes Leben sei doof, möchte ich mir bewusst machen, wie viele wundervolle Dinge das Leben zu bieten hat. Ich stelle es deshalb auf den Blog, da ich davon überzeugt bin, dass auch ihr Tage habt, an denen ihr schlecht gelaunt seit und das Glas halb leer anstatt halb voll seht. Ihr könnt gerne die Kommentarfunktion nutzen um die Sachen aufzuschreiben, die euch wichtig sind. Meine Liste ist endlos lang, aber hier eine kleine Auswahl:

am Erdbeerfeld das Bäuchlein vollschlagen. Hand in Hand zu gehen. Kino mit salzigem Popcorn. das Knirschen wenn man auf einer schneebedeckten Straße geht. eine ehrliche Umarmung. grillen am Lagerfeuer. vierblättrige Kleeblätter. Vogelgezwitscher. laue Sommerabende. die Augen schließen und einfach nur hören. barfuß am Strand gehen. Schneeflocken beim Tanzen beobachten. Reisepläne schmieden. Geburtstage. Weihnachten. alleine rausgehen und Fotos machen. in Erinnerungen schwelgen. am Bahnhof sitzen und fremde Menschen beobachten. die ersten Schneeglöckchen. selbstgeschriebene Briefe und Postkarten. ein weiches, kuscheliges Bett mit frischgewaschener Bettwäsche. Mairegen. Regenbogen. einzelne Spielkarten auf der Straße zu finden. ausschlafen. Frühstück ans Bett geliefert bekommen. Gedichte. Mopse auf der Straße beobachten. heißes Schaumbad. die ersten Sonnenstrahlen im Park genießen. der Duft von frischgemähtem Rasen. nebeneinander einschlafen und aufwachen. Schokoladeneis. das Schnurren meines Katers. für eine Weile keine Pflichten erledigen müssen. Waldspaziergänge. Marienkäfer. auf Flohmärkten stöbern. frisches Obst. Lachanfälle. endlose Gespräche. sich auf den nächsten Tag freuen.

3 Kommentare

  1. Avatar 14.01.2014 / 10:01 pm

    Also ich würde diese Liste wirklich 1:1 übernehmen :)

    Außerdem würde ich spontan noch hinzufügen: Der Duft von Männer-Parfum. Der kurze Moment vor dem ersten Kuss. Das erste Eis im Frühling. Die warme Luft vor einem Sommersturm. Der Lieblingssong im Radio. Ein fremder Mensch, der einen auf der Straße anlächelt. Aufgaben von To-Do-Listen streichen.

    Alles Liebe, Marina.

    • Avatar 15.01.2014 / 10:31 am

      Oh die gefallen mir noch sehr, sehr gut, danke Marina :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.