the perfect cup of coffee

Ihr wisst vermutlich, dass ich frühstücken zelebriere, wie andere Weihnachten, doch während ich recht kreativ bin, was den Inhalt meines Tellers anbelangt, bin ich offen gestanden ein ziemliches Gewohnheitstier, was den meines Häferls anbelangt: Darin ist weder Matcha Latte, noch frischgepresster Juice oder heiße Schokolade willkommen, sondern bloß Kaffee (okay und ab und zu vielleicht Mimosa). Bis vor Kurzem entstand dieser im Casa Carina aus einer alten Frenchpress, doch weil unpraktisch und zeitaufwändig, hab ich beschlossen, dass ein neues Gerät hermuss. Und so ergab es sich, dass unlängst eine nigelnagelneue Siebträgermaschine bei mir einziehen durfte, die ich euch heute nach dreimonatigem Testen auf Herz und Nieren vorstellen möchte- Bühne auf für meine Espressomaschine EC 685 von De‘Longhi.

DSC_1456

Dieses besagte Teil zaubert mir immer noch jeden Morgen ein Lächeln ins Gesicht und dafür gibt es allerlei Gründe. Erstens ist die Kaffeemaschine superstylisch und von der Größe her genau perfekt, weil sie nicht zu groß ist und meine Küche ohnehin schon mit diversen Küchengeräten vollgestellt ist. Indem ich wie vorhin schon erwähnt, jahrelang bloß eine Frenchpress hatte, verleiht mir die neue Espressomaschine nahezu das Gefühl, eine Barista zu sein, weil sie ganz easy per Knopfdruck zu bedienen ist. Übrigens kann in der Siebträger mit Pads oder gemahlener Kaffee befüllt werden, was ich ziemlich praktisch finde. Ich bin ein riesiger Fan von Milchschaum und die Maschine hat tatsächlich eine Milchaufschäumdüse eingebaut- thumbs up! Und der Preis von knappen 230 Euronen ist auch mehr als okay- sprich eine ganz große Empfehlung meinerseits!

DSC_1380

DSC_1394

DSC_1433

DSC_1364

* In Kooperation mit De´Longhi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *