travel diary: a long-weekend getaway to amsterdam

Irgendwie fühlt es sich nicht richtig an, wenn ich Tipps für eine Stadt teile, die ich nur für ein paar Tage besucht habe. Doch in Amsterdam bin ich in so vielen wundervollen Lokalen gelandet, die ich euch nicht vorenthalten möchte und deswegen gibts heute wieder mal ein kleines, aber feines Traveldiary mit einigen Schnappschüssen. Ich war als Teenager mit einer Freundin im Zuge unserer Interrailreise quer durch Europa bereits in Amsterdam und obwohl ichs damals schon geliebt hab, hats mir das niederländische Städtchen mit seinen engen Häuschen, unzähligen Brücken und niedlichen Cafés dieses Mal noch mehr angetan.

Am ersten Tag waren wir im Cotton Cake frühstücken. Am Weg dorthin kamen wir zufällig an einem Markt vorbei, dem wir danach noch einen kleinen Besuch abgestattet haben. Dann gings weiter in die Innenstadt, wo wir in den 9 straatjes umherschlenderten und einige Conceptstores und Vintageläden besuchten. Zwischendurch gab’s Pommes und Waffeln, abendgegessen haben wir im Coffee & Coconuts.

Processed with VSCO with a6 preset

Processed with VSCO with a6 preset

Processed with VSCO with a6 preset

Processed with VSCO with a6 preset

Processed with VSCO with a6 preset

Weil einigen gefragt haben, woher die Jeansjacke ist: Die ist vintage- ich hab sie vor ein paar Jahren auf einem Markt in London ersteigert. Hier hab ich jedoch eine ähnliche Jacke entdeckt, die meiner auf alle Fälle Konkurrenz macht und mal eine nette Abwechslung zum oversized Style wäre.

Processed with VSCO with a6 preset

Den zweiten Tag haben wir im Lavinia Good Food gestartet. Danach sind wir durch den Vondelpark spaziert und weils dann zu regnen begonnen hat, haben wir spontan beschlossen, eine Bootstour zu unternehmen. Mittaggegessen haben wir im Bulls and Dogs. Den Nachmittag haben wir in den engen Gassen der Altstadt verbracht, bis es uns abends ins Frnzy verschlagen hat.

Processed with VSCO with a6 preset

Processed with VSCO with a6 preset

Processed with VSCO with a6 preset

Processed with VSCO with a6 preset

Processed with VSCO with a6 preset

Processed with VSCO with a6 preset

Am dritten Tag waren wir in der Bar Botanique frühstücken. Danach haben wir Amsterdam von oben erkundet, nämlich vom Nemo aus. Eigentlich wollten wir am Nachmittag noch ins Anne Frank Haus, allerdings haben wir nicht mit einer hunderte Meter langen Schlange davor gerechnet und so sind wir last but not least noch zu den Foodhallen.

Processed with VSCO with a6 preset

Processed with VSCO with a6 preset

Processed with VSCO with a6 preset

Processed with VSCO with a6 preset

Processed with VSCO with a6 preset

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *