my 5-step evening facial skincare routine

Von meiner allmorgendlichen Gesichtsroutine hab ich euch ja bereits erzählt- heute geht’s in die nächste Runde und zwar verrate ich euch, wie ich momentan tagein tagaus abends mein Gesicht behandle- sprich reinige und pflege. In letzter Zeit bestand meine abendliche Gesichtsroutine meistens aus fünf Schritten, was für manche von euch jetzt bestimmt dezent übertrieben klingen mag, meiner Haut offensichtlich aber ganz gut tut. Wie immer versuche ich, die perfekte Balance zu finden, um meine Haut zu pflegen und nähren, dabei aber nicht überzustrapazieren. Lange Rede, kurzer Sinn- Bühne auf für die abendliche Reinigungs- und Pflegeroutine à la Carinchen!

reinigungsroutine

1. Schritt: Augen Make-up entfernen

Während ich in meiner Jugend oftmals zu Bett gegangen bin ohne mich abzuschminken (ich bekomm verstopfte Poren und Falten, wenn ich nur dran denke!), besteht meine Reinigung abends momentan aus sage und schreibe vier Schritten. Beginnen tu ich mit einem ölhaltigen Augen Make-up Entferner, derzeit von Diadermine, der auch wasserfestes Make-up entfernt. Diese besagte Flüssigkeit tränke ich in ein oder zwei Wattepads, je nachdem wie stark mein Augen Make-up ist, und wische damit leicht über meine Lider, bis keine Rückstände mehr zu sehen sind.

diadermine

2. Schritt: Gesichtsreinigung

Im nächsten Schritt verwende ich schon seit Ewigkeiten ebenso wie morgens ein Waschgel, welches ich mit Wasser aufschäume und mit kreisenden Bewegungen im Gesicht einmassiere. Danach wasch ich es gründlich mit Wasser ab und wenn mein Make-up ganz besonders hartnäckig ist, wiederhole ich diesen Schritt noch ein zweites Mal. Ich schwöre dabei schon seit Langem auf das vegane und tierversuchsfreie Gel von Grown Alchemist.

grown alchemist

3. Schritt: Gründliche Reinigung mit Reinigungsbürste

Seitdem ich eine Reinigungsbürste besitze, ist meine abendliche Gesichtsreinigung nahezu zu einem kleinen Highlight mutiert. Ich verwende die VisaPure Advanced von Philips, die nicht nur den restlichen Schmutz und abgestorbene Hautschuppen entfernt, sondern zudem meine Haut gut durchblutet. Das Programm dauert 60 Sekunden, wobei ich die rechte und die linke Gesichtshälfte sowie die Stirn jeweils für 20 Sekunden behandle. Durch die gründliche Reinigung nimmt die Haut die anschließende Pflege besser auf und ich möchte das Teil echt nicht mehr missen. Die Vibrationsstufen lassen sich übrigens individuell einstellen und den Bürstenkopf kann man ganz einfach mit warmen Wasser reinigen.

philips reinigungsbürste

reinigungsbürste

Der Bademantel, den ich auf den Bildern trage, ist übrigens von Hunkemöller. Ich bin ganz verliebt in das kuschelige Teil und lebe momentan sozusagen darin- zumindestens wenn ich mich in meiner Wohnung befinde. Ich hab eine gefühlte Ewigkeit nach einem Bademantel wie diesen gesucht und bin umso glücklicher, nun endlich einen gefunden zu haben. Hunkemöller hat generell gerade ganz viele tolle Teile, meine restliche Ausbeute werd ich euch hier aber ganz bestimmt nicht präsentieren ;-)

4. Schritt: Toner

Um ganz sicher zu gehen, dass sich tatsächlich keine Make-up Rückstände mehr auf meiner Haut befinden, verwende ich als letzten Reinigungsschritt einen Toner, momentan von Garnier. Das Mizellenwasser geb ich auf ein Wattepad und streiche sanft übers ganze Gesicht.

garnier

5. Schritt: Pflege

Während ich normalerweise eine herkömmliche Creme zur Pflege verwende, hab ich neuerdings Öl für mich entdeckt. Gerade im Herbst und Winter neigt meine Haut sehr zur Trockenheit, weswegen ich nun ein paar Tropfen des feuchtigkeitsspendenden Öls von Meraki als letzten Schritt ins Gesicht massiere.

meraki

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.