life lately: june 2016

Ein neuer Monat hat begonnen- sprich, es ist wieder an der Zeit für ein kleines Update meinerseits. Dieses Mal mit Publizistik Studenten Klischees, Hitzewallungen und der Suche nach der perfekten Sportart. In diesem Sinne: Happy July!

titelbild

Getan: Im Juni verbringe ich gemeinsam mit meinem Boy, der bis Ende des Monats ein Auslandssemester in Athen absolviert, zwei wundervolle Wochen in Griechenland. Da ich es liebe, wie im Süden die Sonne blonde Strähnen in mein Haar zaubert, beschließe ich kurzerhand, es nach über einem halben Jahr wieder einmal zum Friseur zu wagen, um der Sonne ein wenig nachzuhelfen. Seitdem trage ich wieder den guten, alten Ombré Look und ich liebe, liebe, liebe ihn! Ende des Monats haue ich dann gemeinsam mit meinem kleinen Schwesterlein für ein paar Tage in die Salzburger Berge ab, wo wir die Seele baumeln lassen und das Leben feiern. Natürlich bin ich auch wieder ein paar Tage in Wien, um Termine wahrzunehmen und Organisatorisches zu erledigen; die meiste Zeit genieße ich jedoch die hochsommerlichen Temperaturen in Oberösterreich und plantsche im See. Selbstverständlich jeden Tag mit einem anderen Bikini oder Badeanzug, Asos hat nämlich neuerdings endlich auch für uns Österreicher den gratis Rückversand eingeführt.

Gefragt: Was tut man gegen Hitzewallungen? Nächtliches Duschen im Stundentakt bereitet mir und meinen Mitmenschen nämlich nicht so viel Freude.

Gefreut: Hi und da erfülle ich das Publizistik Studenten Klischee noch mehr denn je, nämlich dann, wenn ich aufgrund Geldnot Promotionjobs ausübe. Es zählt nicht gerade zu meinen Lieblingsbeschäftigungen, wildfremden Menschen Produkte anzudrehen, die ich im wahren Leben scheußlich finde und nie und nimmer selbst kaufen würde, doch ich bin jung und brauche das Geld. Vor Kurzem versüßt mir ein junges Mädchen einen dieser besagten Jobs, indem sie mich erkennt und Komplimente für meinen Blog ausspricht. Danke dafür, es freut mich immer riesig, wenn ich meine Leser/innen persönlich kennenlerne!

Gesucht: Während gefühlt die ganze Welt den lieben langen Tag sportelt und detoxt, schaue ich meinem Bäuchlein nahezu beim Wachsen zu (und gucke dabei nicht einmal Fußball EM, shame on me!). Deswegen bin ich ab sofort auf der Suche nach der perfekten Sportart. Voraussetzungen: Kein Equipment, keine Anstrengung, kein Schweiß. Any recommendations?

Gemerkt: Gerade erst fällt mir auf, dass ich mich kaum noch schminke, denn braune Haut und Sommersprossen genügen vollends wie ich finde. Ich fühle mich pudelwohl und wünsche mir, dass sich das nie wieder ändert. Ein Hoch auf den Sommer!

Geärgert: Über den Ausgang des Brexit-Referendums und der Neuauflage der österreichischen Bundespräsidentenstichwahl. No words needed.

Gelesen und für gut befunden: Unser Verhältnis verhält sich verhalten von Bente Varlemann. Ich hatte das Buch an zwei Tagen durch und würde es glatt noch einmal lesen. Außerdem: This is Jane Wayne thematisiert in einem Artikel das Frauenbild in der Werbung, das mir schon so lange ein Dorn im Auge ist.

Geplant: Die erste Juliwoche verbringe ich gemeinsam mit meinem Liebsten in Südtirol und danach habe ich -liebe Leute haltet euch fest- keinen Plan wie’s weiter geht. Obwohl in meinem Köpfchen dutzende Ideen bezüglich Reisen herumschwirren, werden diese vorerst einmal auf Eis gelegt, denn mit der Wohnungs- geschweige denn Jobsuche sieht’s nämlich nicht so rosig wie erhofft aus. In anderen Worten: Ich hatte bis dato noch keine Zeit mich darum zu kümmern, weswegen das nun mal oberste Priorität hat. Außerdem stehen eine riesengroße Menge an To Do’s im Notizblock, die allesamt schnellstmöglich abgearbeitet werden sollten, damit ich mit einem klaren Köpfchen nach Wien gehen kann und mich voll und ganz auf den Ernst des Lebens konzentrieren kann (wer’s glaubt!). Übrigens starte ich im Juli wieder einmal eine Runde Physiotherapie, um meinen Bandscheiben erneut den Kampf anzusagen. Und Blogmäßig nehme ich mir vor, gefühlt tausende Fotos zu sortieren und zu bearbeiten, denn eine Menge an Beiträgen möchten geschrieben werden- stay tuned!

8 Kommentare

  1. Mara
    13.07.2016 / 10:36 pm

    Liebe Carina,
    Ich liebe deinen Schreibstil so so so so, also bitte unbedingt mehr davon!
    Außerdem bewundere ich dich, du genießt das Leben wirklich in vollen Zügen und genauso soll’s sein! Arbeiten wird man noch genug.
    Ich hoff wir sehn uns mal :)
    Glg Mara :-*

    • Carina
      Carina
      Autor
      14.07.2016 / 8:28 am

      Ah wie lieb von dir, danke liebe Mara <3
      Würd mich auch freuen, wenn wir uns mal über den Weg laufen!
      :*

    • Carina
      Carina
      Autor
      14.07.2016 / 12:17 pm

      danke carrie!

    • Carina
      Carina
      Autor
      15.07.2016 / 2:06 pm

      Merci :)

    • Carina
      Carina
      Autor
      15.07.2016 / 2:08 pm

      dankedanke, doppelt hält besser ;))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.