christmas wishlist

Manche Dinge ändern sich wohl nie: Wir schreiben den 18. Dezember, sprich in weniger als einer Woche ist Weihnachten, und ich habe noch immer kein einziges Geschenk besorgt. Dafür aber habe ich eine Menge Ideen, womit man mich beschenken könnte- bleibt nur mehr zu hoffen, dass mir jene Menschen, die mich zu Weihnachten überraschen möchten, ähnlich sind und bis dato ebenso wie ich noch nichts besorgt haben. An all jene, die sich jetzt angesprochen fühlen: Ihr könnt euch ja im Folgenden ein wenig inspirieren lassen ;-)bild1

1. Ich habe bloß drei wirklich qualitativ hochwertige Pinsel und im Vergleich zu billigeren Pinsel sind diese wirklich jeden Cent Wert, weswegen ich gerne mehr hätte.

2. Ich muss gestehen, dass ich keine zwei Tassen habe, die gleich sind- dafür aber habe ich total viele. Mein neuestes Objekt der Begierde: Eine goldene Tasse von Anthropology. Muss ja keiner wissen, dass ich die gleiche schon in schwarz hab ;-)

3. Am liebsten hätt ich ja jede einzelne Kerze von Diptyque. Da sie jedoch nicht besonders günstig sind (44 Euro pro Stück), entscheide ich mich für den Rosenduft.

4. „Planung ist das halbe Leben“ finde ich zwar ein wenig überspitzt, doch mit einem schönen Kalender plane ich tatsächlich ganz gerne.

5. Ich suche schon Ewigkeiten nach einem Passport Case und nachdem dieses hier schon seit Jahren ausverkauft ist und ich schon beinahe mit dem Suchen aufgehört hätte, sprang mir dieses schöne Teil in die Augen.

6. Ich lese unheimlich gerne und liebe Bücher, doch was ich noch lieber hab sind Bilderbücher. Aktuell auf meiner Wishlist ist dieser Bildband.

7. Ist diese Bettwäsche nicht wunderwunderschön? Bisher hatte ich immer nur schneeweiße Bettbezüge, weil mich das so an Hotels erinnert und ich unheimlich gerne in Hotels übernachte. Dem werde ich doch vermutlich bald ein Ende setzen und zwar mit diesem schicken Teil von Esprit. Trotzdem noch clean, aber unheimlich stylisch und der Preis von knappen 100 Euro ist auch voll in Ordnung.

8. Einen grünen Daumen hab ich nicht gerade, denn stellt euch vor, nicht einmal Kakteen überleben in meinen vier Wänden. Deswegen lass ich’s mit Grünzeug in Zukunft lieber sein und zaubere mir mit Pflanzenbildern Leben in die Wohnung.

9. Das einzige Schmuckstück, welches ich tagtäglich trage, ist eine Uhr. Und damit’s nicht langweilig wird, werde ich mir (falls mir das Christkind nicht zuvor kommt) bald eine Neue zulegen- am liebsten die roséfarbene Uhr von Skagen, auf die ich via Heine gestoßen bin.

Und last but not least hab ich noch einen kleinen, aber feinen Tipp an all jene, die keine Ideen für das perfekte Weihnachtsgeschenk haben: Schenkt Zeit! Meine Geschwister und ich haben beispielsweise unseren Eltern vor wenigen Wochen zum Geburtstag einen Gutschein für einen gemeinsamen Prag-Trip zu Fünft geschenkt und auch zu Weihnachten werden bei meinen Liebsten wohl wieder ein paar Gutscheine unterm Christbaum liegen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Gutschein für einen Picknick-Brunch mit den besten Freundinnen im Frühling und einem anschließenden Flohmarktbesuch? Auf letzteres hat mich übrigens der neue superpraktische Flohmarktkalender von Universal gebracht. Bevor ich jetzt aber zu sehr abschweife: Vergesst nicht, dass Weihnachten viel mehr sein soll als bloß Beschenken. In diesem Sinne wünsche ich euch ein wundervolles viertes Adventwochenende- genießt es in vollen Zügen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.