Things to do in June

juni-1

Die Tage werden länger, die Kleidchen kürzer, die Laune besser- Endlich ist er da, der heißersehnte Sommer! Demzufolge ist nun endlich der Zeitpunkt gekommen, um die den gesamten Winter über geschmiedeten Pläne umzusetzen. Hier ein Auszug meiner To Do Liste für den Juni:

1. Grillparty veranstalten

Um mich nicht jedes zweite Wochenende bei meinen Eltern selbst zum Grillen einladen zu müssen, sollte ich mir demnächst echt einmal einen eigenen Griller zulegen. Mein ganz großer Favorit: Master Touch Grill von Hellweg. Und bis ich dieses Teil mein Eigen nenne und im Gegenzug endlich einmal eine Grillparty für meine Eltern schmeißen kann, brate ich am Lagerfeuer Würstchen und Marshmellows.

2.  Open-Air Konzerte besuchen

In meiner Jugend läutete das Nova Rock Festival Jahr für Jahr meine Open Air Konzertsaison ein. Heuer besuche ich voraussichtlich im Juni das Donauinselfest in Wien, bei dem unter anderem Ok Kid und Fritz Kalkbrenner auftreten werden.

3. Picknicken

Ich bin der größte Picknickfan überhaupt. Noch mehr Spaß macht’s mit einem Korb wie diesen.

4. Auf den Urlaub freuen

Für mich geht es heuer einen ganzen Monat lang ab nach Spanien und Portugal. Und um mir die Zeit bis dahin zu vertreiben, werde ich mein Urlaubsgeld in Dinge wie einem Schwimmreifen in Donutform, einer neuen Sonnenbrille (wär ja nicht so, dass ich schon genug hätte) und süßen Täschchen, die während einer Reise für Ordnung sorgen, investieren.

5. Erdbeeren pflücken
Nicht vergessen: Für jede Beere, die in der Schale landet, darf mindestens eine ins Bäuchlein ;-)

6. Balkon oder Garten aufhübschen

Mit diesem megagemütlichen Liegestuhl via Hellweg mutiert mein Garten definitiv zur Wohlfühloase.

7. Äußeres sommerfertig machen

Bikinifigur ist nicht alles! Immerhin kann man sein Äußeres auch mit einem feschen Sommerhaarschnitt oder farbenfrohen Nägeln (beispielsweise bei La Ric 2 Go) sommerfertig machen.

8. Freiluftkino besuchen

Gibt’s was Schöneres als an einen lauen Sommerabend mit Popcorn, Prosecco und Freunden unterm Sternenhimmel einen schnulzigen Film zu gucken? Die Antwort lautet ganz klar: Nein!

9. Im Freien schlafen

Inmitten des Grillengezirpes einschlafen und im Sonnenaufgang aufwachen. Ach wie romantisch! Und falls einem die Gelsen zu sehr plagen: Einfach ins Zelt verkriechen.

10. In der Hängematte liegen und ein gutes Buch lesen Mein persönlicher Tipp: Not that kind of girl von Lena Dunham.

2 Kommentare

  1. jess
    09.06.2015 / 12:24 pm

    Hat dieser blogeintrag noch einen anderen Zweck als product placement?

  2. Carina 09.06.2015 / 7:06 pm

    Ich lese Posts dieser Art auf anderen Blogs sehr gerne, aber offensichtlich ist das nicht jedermanns Sache. Den Sinn und Zweck kann man meiner Meinung nach von jedem Blogpost hinterfragen, aber ja… Ich werde in Zukunft übrigens jeden Monat eine To Do Liste veröffentlichen, musst es ja dann nicht anklicken :) LG Carina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.